Was ist WordPress?

WordPress (WP) ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil des Internets, auch weil viele Webseiten mit WordPress erstellt wurden. Mit WordPress können auch kleine Unternehmen mit wenig Budget schnell und flexibel ihre Webseite erstellen. Es gibt aber auch eine sehr große Community, die helfen oder als Dienstleister professionell bei der Webseite unterstützen kann.

Was ist WordPress?

WordPress ist eine leicht zu bedienende Blog-Software mit der schnell und einfach ein Blog für private Zwecke erstellt werden kann. Es ist aber auch ein Open-Source Content Management System (CMS) mit der Full-Site-Editing Funktion für Firmenwebseiten.

Für was kann WordPress verwendet werden?

Mit WP können Blogs, Firmenwebseiten, E-Commerce-Seiten, Mitglieder-Seiten und alles was mit statischen Webseiten möglich ist.

Blogs

Beim Erstellen von neuen Inhalten kann standardmäßig zwischen Seiten und Artikel gewählt werden. Die Artikel können für die Erstellung von Blogs sehr nützlich sein, weil den Artikeln beliebig viele Kategorien und Schlagwörter zugeordnet werden können.

Firmenwebseiten

Auf Firmenwebseiten werden in der Regel Seiten erstellt, weil die zusätzlichen Funktionen der Kategorien und Schlagwörter meist nicht gebraucht werden. Wenn ein zusätzlicher Blog oder Content Marketing betrieben wird, machen hier auch Artikel oft Sinn.

E-Commerce-Seiten

Durch die Installation von WooCommerce kann ein einfacher Online-Shop in WordPress erstellt werden. Das macht für kleine Shops Sinn, wenn man allerdings einen sehr großen Shop plant, sollte man auf die gängigen Shop-Systeme zurückgreifen.

Mitglieder-Seiten

Neben dem Blog oder Firmenwebseite kann auch ein Mitgliederbereich eingerichtet werden. Dazu installiert man nur ein zusätzliches Plugin und kann schon loslegen.

Vieles mehr

Es eignet sich auch zur Erstellung von One-Pager-Seiten, also einzelnen Seiten, wenn man nicht mehr braucht. Dort kann man seinen Lebenslauf oder Portfolio darstellen.

Was spricht für WordPress?

Sehr viele Webseiten wurden mit WordPress erstellt und es gibt eine sehr große Community, aber es hat noch viele weitere Vorteile.

Große Community

Es gibt sehr viele WordPress-Nutzer und daher auch sehr viel Hilfe, wenn man sie braucht. Es gibt aber auch sehr viele Dienstleister, sodass man sehr schnell Hilfe findet.

Es ist kostenlos

Das Content Management System WordPress ist kostenlos und kann auf WordPress.org heruntergeladen werden.

Es gibt viele sehr gute Themes die ebenfalls kostenlos sind und einfach installiert werden können.

Zudem gibt es noch sehr viele Plugins die auch kostenlos sind.

Neben den vielen kostenlosen Angeboten gibt es auch viele kostenpflichtige Themes und Plugins von kommerziellen Anbietern. Verschiedene Dienstleister oder Programmierer bieten ihre Dienste auch zur Erstellung von Themes oder Plugins an, oder nur für Anpassungen.

Einfache Installation beim Hoster

Viele Hoster bieten sogar eine One-Klick-Installation an, wodurch WordPress sehr einfach und schnell installiert werden kann.

Lokale Installation auf dem Computer

Falls man WordPress erstmal ausprobieren möchte, kann man es lokal auf dem eigenen Rechner installieren. dazu installiert man vorher nur XAMPP. Vor dem Start der lokalen Webseite muss XAMPP immer vorher gestartet werden.

Sehr hohe Flexibilität

Es ist sehr flexibel und seit der Einführung von Blocks und Full-Site-Editing ist es noch viel flexibler geworden. Dadurch werden Pagebuilder in WordPress überflüssig.

Was ist der Unterschied zwischen WordPress.com und WordPress.org?

Neben dem kostenlosen Angebot gibt es auch ein kostenpflichtiges Angebot bei WordPress.

  • WordPress.com ist das kostenpflichtige Angebot, wo Webseiten gehostet werden können.
  • WordPress.org ist die Webseite wo es kostenlos heruntergeladen werden kann.

Deshalb nutze ich WordPress

Ich finde den Open-Source Gedanken sehr gut und es ermöglicht vielen Menschen sich einfach im Internet auszudrücken. Mit dieser Software können auch Blogger ihren Blog oder Künstler ihr Portfolio online stellen.

Für einzelne Seiten können auch statische Webseiten erstellt werden, aber dafür braucht man das Wissen und Können über HTML und CSS. Laien können auch ohne Programmier-Kenntnisse ihre Webseite mit WordPress erstellen.

Mir hilft WordPress produktiver zu sein, weil ich mich auf die Inhalte konzentrieren kann und mich nicht mehr auf die Programmierung der Webseite im Detail kümmern muss. Es sind zwar noch viele Einstellungen und Anpassungen zu machen, aber die Software nimmt mir sehr viel Arbeit ab.