Online Marketing für kleine Unternehmen

Online Marketing ist für viele kleine Unternehmen eine Herausforderung, weil in der Regel die Ressourcen und das Wissen dafür im Unternehmen fehlen. Wissen und Ressourcen können eingekauft werden, aber Grundkenntnisse im Online Marketing sollten in der Unternehmensleitung oder beim Verantwortlichen im Unternehmen vorhanden sein.

Was ist Online Marketing für kleine Unternehmen?

Es ist unbestritten, dass jedes Unternehmen in irgendeiner Form online präsent sein muss. Kunden möchten schnell das richtige Angebot finden oder sich über ein bekanntes Unternehmen informieren und das gilt auch für kleine Unternehmen.

Die erste Wahl ist hierbei die Suchmaschine und das gilt sowohl für die Produktsuche als auch für die Recherche nach Unternehmen. Es gibt viele verschiedene Online Marketing Formen, aber nicht alle eigenen sich für jedes Unternehmen und das gilt auch für kleine Unternehmen.

Was ist Online Marketing?

Online Marketing wird auch als Internetmarketing oder Digital-Marketing oder Web-Marketing bezeichnet. Online Marketing besteht aus verschiedenen Formen die dazu geeignet sind bestimmte Online Marketing Ziele zu erreichen.

Welche Online Marketing Formen gibt es?

  • Suchmaschinenmarketing (SEM)
  • Suchmaschinenwerbung (SEA)
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Content-Marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Social-Media-Marketing
  • Influencer-Marketing
  • Affiliate-Marketing
  • Website

Welche Online Marketing Formen sind für kleine Unternehmen relevant?

  • Website
  • Suchmaschinenwerbung (SEA)
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Content-Marketing

Online Marketing für kleine Unternehmen

Website

Eine Website ist die wichtigste online Präsenz eines Unternehmens im Internet. Neben der Website können noch Einträge auf relevanten Seiten wichtig sein. Die Webseite ist sowohl für die Online Marketing Formen Suchmaschinenwerbung (SEA) als auch für Suchmaschinenoptimierung (SEO) wichtig.

Über die eigene Webseite können die beiden Online Marketing Formen SEA und SEO genutzt werden. Über bezahlte Werbeanzeigen (Google Ads Anzeigen) und über SEO-Landingpages können Kunden auf die eigene Webseite geführt werden. Bestimmte Landingpages können für SEA und SEO genutzt werden.

Suchmaschinenwerbung (SEA)

Es gibt verschiedene Suchmaschinen und daher können theoretisch auch bei diesen Werbeanzeigen geschaltet werden. Da Google in Deutschland aber einen Marktanteil von 90-95% hat, ist es empfehlenswert, dass man sich als kleines Unternehmen auf diese Suchmaschine konzentriert.

Google Ads (früher Google Adwords) ist für kleine Unternehmen und für viele andere völlig ausreichend, um Kunden über bezahlte Werbeanzeigen in der Suchmaschine zu gewinnen.

Der Nachteil von Werbeanzeigen ist, dass nur ca. 20% der Klicks auf diese Werbeanzeigen gehen. Die anderen 80% der Klicks landen auf den organischen Suchergebnissen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Neben den bezahlten Werbeanzeigen gibt es noch die organischen Suchergebnisse die bei Google angezeigt werden. Die organischen Suchergebnisse bekommen ca. 80% der Klicks ab und daher lohnt sich dieser Bereich sehr.

Für die Suchmaschinenoptimierung ist allerdings ein sehr hoher Aufwand notwendig um auf die erste Seite zu kommen. Zudem lohnen sich die vorderen 4 Positionen in den organischen Suchergebnissen am meisten, weil die Anzahl der Klicks nach unten hin abnehmen und fast niemand mehr die zweite Seite bei Google besucht oder dort Ergebnisse anklickt.

Wie kommt man nun auf die erste Seite bei Google und sogar weit nach vorne?

Die Webseite sollte technisch in einem sehr guten Zustand sein und dazu zählt nicht nur die Vermeidung von Fehlern im Code sondern auch die Ladegeschwindigkeit und weitere Werte.

Eine sinnvolle Verlinkung durch andere Webseiten sollte für Vertrauen der eigenen Webseite sorgen und gute Inhalte für Relevanz. Gute und passende Inhalte zeigen der Suchmaschine, dass eine Webseite relevant ist und dann kann sie auch auf der ersten Seite landen, wenn sie mit ihren Inhalten besser ist als die anderen Webseiten.

Content Marketing

Bei guten und relevanten Inhalten sind wir dann auch schon beim Content Marketing. Relevante Inhalte sind nicht dazu da um die Webseite zu schmücken, sondern sie zeigen Google worum es auf der Webseite geht und über die Qualität der Inhalte wird bestimmt ob die Webseite es wert ist auf der ersten Seite zu erscheinen.

Was sollten kleine Unternehmen tun?

Zuerst sollten Selbstständige oder Geschäftsführer kleiner Unternehmen sich die Grundkenntnisse im Online Marketing aneignen. Genau dafür wurde dieser kurze Artikel geschrieben, um einen Überblick über das Thema zu geben.

Sollten kleine Unternehmen Online Marketing selber machen?

Es ist günstiger und effizienter das Wissen und die Ressourcen durch einen Freelancer oder eine Agentur einzukaufen. Online Marketing ist sehr umfangreich und es ändert sich ständig etwas, da kann eine fachfremde Person nicht immer auf dem laufenden bleiben.

Freelancer oder Agentur was ist der Unterschied?

Einen Freelancer erkennt man daran, dass er alleine arbeitet oder in einem Verbund mit anderen aus der Branche. Manche Freelancer bezeichnen sich auch als Agentur, weil die Dienstleistungen häufig im Zusammenhang mit Agentur gesucht werden (z.B. SEO Agentur Bielefeld). Also einfach nur aus Optimierungsgründen, um gefunden zu werden, oder weil man irgendwann aus dem kleinen Freelancer-Business etwas größeres aufbauen möchte.

Klassische Agenturen erkennt man einfach an der viel größeren Anzahl an Mitarbeitern und an den viel höheren Stundensätzen. Große Agenturen haben aber auch oft Spezialisten aus allen Bereichen unter einem Dach. Beispielsweise ein SEO-Spezialist, er dann nur oder fast nur SEO für verschiedene Projekte macht. Das kann man dann noch weiter aufteilen, z.B. in technisches SEO oder Content-SEO. Egal wie sehr man sich spezialisiert, es ist immer ratsam neben dem Schwerpunkt auch noch mindestens Grundkenntnisse aus den anderen Bereichen zu kennen.

Freelancer müssen sich auf wenige Bereiche spezialisieren, weil sie alleine arbeiten. Hier ist eine Positionierung sehr wichtig, niemand kann alles für jeden machen. Ich habe mich auf kleine Unternehmen spezialisiert und biete SEO, SEA, WordPress-Webseite und Content Marketing (Texte) an.

Wofür entscheiden?

Größere Agenturen haben in der Regel einen viel größeren Kostenapparat und für diese lohnen sich kleine Unternehmen meist nicht.

Große Unternehmen suchen sich in der Regel auch nur größere Agenturen, weil einfach viel mehr zu tun ist und dies vom Umfang her meist nur von den großen Agenturen umgesetzt werden kann.

Freelancer sind zwar Spezialisten und sehr flexibel, aber für größere Unternehmen eher nur beratend tätig. Freelancer werden auch eher von kleinen Unternehmen gebucht, weil sie dort beraten und umsetzen können.

Kleine Unternehmen sollten sich einen Freelancer suchen, der genau das bietet was man braucht.

Ähnliche Beiträge