Suchmaschinenoptimierung – Was ist SEO?

SEO steht für „search engine optimization“ (englisch) bzw. Suchmaschinenoptimierung (deutsch). Unter SEO versteht man alle Maßnahmen die dazu geeignet sind Webseiten in Suchmaschinen besser zu positionieren. In der SEO-Optimierung werden die Webseiten nach den Richtlinien von Google optimiert, weil Google in Deutschland einen Marktanteil von über 90% hat.

In der SEO-Optimierung werden verschiedene Bereiche berücksichtigt und unterschiedlich stark gewichtet.

Um qualitativ hochwertige Webseiten auf den vorderen Positionen auszugeben hat Google im laufe der Jahre verschiedene Updates herausgebracht wodurch solche Webseiten abgestraft wurden die Spam betrieben, manipuliert haben oder ähnliches.

Was ist Suchmaschinenoptimierung (SEO)?

Definition: Die Suchmaschinenoptimierung wird in OnPage-Optimierung und OffPage-Optimierung unterteilt. Das Ziel ist es die Webseite für den Besucher und für die Suchmaschine so vorzubereiten, dass sie im Ranking auf der ersten Seite und auf dieser möglichst weit oben erscheint.

Zu den SEO Grundlagen zählen die folgenden Punkte: Content, Überschriften, Title Tags, Meta Description, URLs, Backlinks, Sicherheit, Ladezeiten, Mobile und Erreichbarkeit.

Diese Bereiche sollten ausgebaut und immer wieder weiterentwickelt werden.

Was ist SEO?

SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung ist ein Bündel von Maßnahmen die alle für sich unternommen werden müssen, damit eine Internetseite besser in den Suchergebnissen erscheint. Alle Maßnahmen können grob in die OnPage und in die OffPage Optimierung unterteilt werden.

OnPage-Maßnahmen sind alle Maßnahmen auf der Internetseite, von Technik-Optimierung bis Content-Optimierung.
OffPage-Maßnahmen sind alle Maßnahmen die auf anderen Internetseiten unternommen werden, das können beispielsweise Verlinkungen (Backlinks) auf die eigene Internetseite sein .

Auch wenn es Suchmaschinenoptimierung heißt, steht der Mensch im Fokus und daher gilt es zu verstehen wie heute in der Suchmaschine gesucht wird und welche Inhalte sinnvoll und hilfreich sind.

OnPage-Optimierung

OnPage-Optimierung bezeichnet alle Maßnahmen die auf der Webseite selbst durchgeführt werden. Dies schließt die technsiche Optimierung genauso ein wie auch die Erstellung von optimierten Texten.

Die OnPage-Optimierung beschäftigt sich mit allen Maßnahmen die auf der Webseite durchgeführt werden. Die Maßnahmen schließen dabei inhaltliche, strukturelle und technische Optimierungen mit ein. Das Ziel ist es relevante Inhalte für den Nutzer bereitzustellen.

Die strukturellen Maßnahmen beziehen sich auf die Architektur der Webseite und auf die interne Linkstruktur.

Technische Maßnahmen sind beispielsweise die Verbesserung der einzelnen Meta-Elemente oder der Ladezeiten.

OffPage-Optimierung

Der zweite Bereich ist die OffPage-Optimierung und hier geht es um die externen Maßnahmen, also alle Maßnahmen die auf anderen Webseiten oder sonstigen Medien stattfinden.

In der Regel wird bei der OffPage-Optimierung an Backlinks gedacht und das ist auch der Fokus dieses Bereichs. Backlinks (Links) bekommt eine Webseite von anderen Webseiten entweder durch natürliche Verlinkung oder durch den manuellen Backlinkaufbau.

Die OffPage-Optimierung umfasst Maßnahmen wie externe Verlinkungen, Erwähnungen auf anderen Webseiten oder „likes“ und „shares“ in sozialen Medien. Der Einfluss von „likes“ und „shares“ in sozialen Medien wird zwar nicht für bedeutsam gehalten, aber es ist effektiv gesehen eine zusätzliche Quelle für Besucher.

Welches Ziel hat SEO?

Mit Suchmaschinenoptimierung sollen genau die richtigen Besucher auf die richtige Internetseite gelangen. Es geht nicht einfach darum viele Klickergebnisse zu bekommen, sondern dass jeder genau das findet was er sucht.

Daher ist es wichtig, dass die richtigen Keywords verwendet werden und auch die bereitgestellten Inhalte genau zur Suchintention passen. Gute Positionen bekommt eine Internetseite daher auch dadurch, dass man Google hilft gute Inhalte bereitzustellen.

Wie lange dauert SEO?

SEO ist eigentlich nie abgeschlossen, weil sich der Algorithmus der Suchmaschine ständig ändert und weil die Mitbewerber auch aktiv sind. Suchmaschinenoptimierung ist ein stetiger Prozess, es muss fortlaufend an der Optimierung der Internetseite gearbetet werden.

Wie lange dauert SEO?
Wie lange dauert SEO?

Wer braucht SEO?

Jeder der ein Produkt oder eine Dienstleistung im Internet oder lokal anbietet sollte sich um SEO bemühen, weil immer mehr Kunden über das Internet nach Produkten oder Dienstleistungen suchen. Wer nicht gefunden wird, kann nichts verkaufen!

Funktion von Suchmaschinen

Das Internet von heute besteht, vereinfacht gesagt, aus vielen Dokumenten das über Verlinkungen wie ein Netz zusammen hängt. Die Aufgabe von Suchmaschinen ist es diese vielen einzelnen Dokumente zu finden (Crawling) in einen Index aufzunehmen (Indexing) und schließlich auch zu sortieren (Ranking). Der Nutzer einer Suchmaschine hat in der Regel nur mit dem Ranking Kontakt, weil er dies als Ergebnis seiner Suche angezeigt bekommt.

In Europa hat Google einen Marktanteil von über 90%, daher richten sich die meisten SEOs nach den Richtlinien dieser Suchmaschine. Oft wird auch von der Google-Optimierung gesprochen, wenn Suchmaschinenoptimierung gemeint ist.
Wie kommen die Ergebnisse auf die erste Seite bei Google?

Die Suchmaschinen bewerten die Relevanz und die Popularität der Dokumente. Bei der Relevanz wird geprüft wie relevant es für ein bestimmtes Keyword ist. Bei der Popularität wird ein Vergleich zu anderen Dokumenten gezogen. Es reicht also nicht nur für ein bestimmtes Keyword zu optimieren, sondern es muss auch geschaut werden wie gut das eigene Dokument im Vergleich zu anderen ist.

Regelkonforme Suchmaschinenoptimierung

Regelkonforme oder auch saubere Suchmaschinenoptimierung (engl. white hat search engine optimization) verzichtet auf den Einsatz von Spamming oder Manipulation. Bei Nicht-Beachtung kann es vorkommen, dass die Suchmaschinen die Webseite aus dem Index nehmen. Das kann auch große Anbieter oder Marken treffen, denn auch diese sind nicht davon ausgenommen.

Wie funktioniert SEO heute?

SEO ändert sich ständig, weil auch der Google Algorithmus ständig geändert wird.

Heute im Jahr 2019 müssen viele verschiedene Bereiche beachtet werden, aber den Fokus sollte man auf drei Bereiche legen. Zum einen sind das immernoch die Backlinks, die Inhalte und die Struktur der Webseite.

  • Backlinks
  • Inhalte
  • Struktur der Webseite

Neben diesen müssen auch die technischen Voraussetzungen stimmen und einige andere Punkte.

Spätestens seit dem Jahr 2018 ist auch auf E.A.T zu achten. E.A.T. stehen für Expertise, Authority und Trust (deutsch: Expertenwissen, Autorität und Vertrauen).

Zu den wichtigsten zu optimierenden Grundlagen zählen:

  • Content
  • Überschriften
  • Title Tags
  • Meta Description
  • URLs
  • Backlinks
  • Sicherheit
  • Ladezeiten
  • Mobile
  • Responsive
  • Erreichbarkeit

SEO Trends 2019

Die SEO Trends kann man recht deutlich erkennen und einige haben sich schon in 2018 gezeigt oder als bewährt erwiesen.

  • Technische Optimierung ist Voraussetzung!
  • Content-Qualität ist nach wie vor wichtig!
  • Relevante Inhalte statt nur irgendwelche Texte
  • Für Desktop, Tablet und Smartphone passende Inhalte bereitstellen
  • Video und Audio werden wichtiger
  • Voice Search wird wichtiger
  • E-A-T (Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness) ist seit 2018 sehr wichtig geworden. Was heißt das? Inhalte von Experten, die als anerkannte Autoritäten in ihrer Branche gelten denen die Nutzer vertrauen können, werden bevorzugt. Dies gilt ganz besonders in sensiblen Bereichen wie der Medizin. Ist der Inhalt von einem Mediziner erstellt worden, ist er wertvoller als ein Inhalt von einem Laien. Logisch!

Neben diesen Trends sollten die ohnehin wichtigen SEO-Bausteine nicht vernachlässigt werden. Die technische Optimierung ist nicht mehr nice to have, sondern eine Voraussetzung und damit besonders wichtig als Grundlage.

SEO Fokus im Jahr 2018

Heute im Jahr 2018 muss der Fokus auf die Backlinks, die Inhalte und die Struktur der Webseite gelegt werden.

  • Backlinks
  • Inhalte
  • Struktur der Webseite

Da die Suchmaschine mittlerweile auch sehr gut die Nutzererfahrung messen und auswerten kann, ist dieser Bereich auch effektiv sehr wichtig geworden.

Während in der Vergangenheit Webseiten oft nur für die Suchmaschine optimiert wurden so macht das heute nur noch zum Teil Sinn. Wenn heute der Webseiten-Besucher die Webseite schnell wieder verlässt ist dies ein sehr sicheres Zeichen für keine hohe Qualität oder dafür, dass der Besucher nicht das gefunden hat was er erwartet hat. Und dies wird dementsprechend von der Suchmaschine gewertet.